Shoppingnachlese

Entgegen der Aussage mit dem Grauen, habe ich mich gestern den ganzen Tag über darauf gefreut am Abend shoppen zu gehen.

Schon merkwürdig, sonst war Kleidung kaufen ein notwendiges Übel und nun freue ich mich darauf. Gestern Abend also in die Stadt und rein ins Kaufhaus. Ich habe, so glaube ich, ziemlich alle Umkleidekabinen kennengelernt und nach unzähligen anprobierten Jeans hatte ich endlich das Richtige gefunden, eine Hüftjeans in der Größe 40 [ganz stolz bin]. Allerdings zählte da die Uhr die Zeit schon nicht mehr in Minuten, sondern in Stunden. Und wie das dann so ist, nachdem die Pflicht abgeleistet war, kam die Kür, man kommt rein zufällig an der Dessousabteilung vorbei und da kann man dann natürlich nicht wieder stehen. Das Ende vom Lied war dann, dass wir nach 3 1/2 Stunden schwer bepackt die Konsumtempel verlassen haben.
Ich weiß überhaupt nicht mehr, wie ich das früher hinbekommen habe. Damals hätte ich höchstens 20 Minuten für den Kauf einer Hose benötigt und ich hätte auch nur eine Hose gekauft. Mir wäre es überhaupt nicht in den Sinn gekommen shoppen zu gehen. So gesehen habe ich mich wohl schon sehr weit zur weiblichen Seite entwickelt. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s