Es gibt die ersten „Probleme“

Ob man es wirklich Probleme nennen sollte weiß mich noch nicht. Aber vorhin kam ein Spruch von meinem Schatz was das Schminken angeht.

Sie hat wohl nun endlich bemerkt, dass ich mich seit einigen Monaten bei ihr am Schminkköfferchen bediene. Nun bin ich gerade am überlegen, ob ihr das Schminken prinzipiell nicht gefällt, oder ob es ihr nicht passt, dass ich ihre Sachen mitbenutze. Wobei es ja eigentlich Quatsch wäre, wenn jeder seine eigene Schminke hätte. Aber das bekomme ich noch heraus. Andererseits scheinen meine Schminkversuche ja garnicht so schlecht gewesen zu sein, denn wenn sie erst jetzt bemerkt, dass ich seit Monaten geschminkt bin, dann kann ich mich ja nicht allzu dumm angestellt zu haben. 😉

Advertisements

2 Kommentare zu „Es gibt die ersten „Probleme“

  1. Ich finde MakeUp schon sehr persönlich. Meine Frau hätte mir was gehustet, wenn ich ihre teuren Sachen mitbenutzt hätte.
    Die Grundausstattung hat sie mir damals geschenkt und inzwischen kaufe ich seit Jahren mein eigenes MakeUp.

    Ich denke, du solltest sie einfach fragen, ob es ihr Recht ist, wenn du ihre Sachen mitbenutzt.

  2. Das Gespräch von gestern ist noch nicht beendet, wir haben es nur unterbrechen müssen. Aber ich werde es bestimmt noch zu ende bringen. Bisher war es ja nicht nötig, aber ich habe auch kein Problem damit in den Laden zu gehen und mir das Nötige zu kaufen. Warum auch, wir sind ja schließlich emanzipiert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s