Autsch, vom Stöckchen getroffen.

Nichts ahnend und aus dem Hinterhalt vom Stöckchen getroffen….

Da hat mir Bea soeben ein Stöckchen zu geworfen und ich versuche mal mein Bestes.

Ergänze:

– Ich höre gerade … Rainhard Fendrich

– Vielleicht sollte ich … mehr Schwung in mein neues Leben bringen

– Ich liebe … Bei Sturm am Strand entlang zu spazieren und die Urgewalt der Natur zu genießen.

– Meine besten Freunde sind … Bald in meiner Nähe

– Ich verstehe nicht … warum die Menschen nicht in Frieden leben können.

– Ich habe keinen Respekt vor … großen Tieren

– Ich hasse … Menschen mit eingeschränktem Denkvermögen, Schwarz-Weißdenker gibt es schon viel zu viele auf Erden.

– Mein Nickname bedeutet … mir sehr viel, es ist die Kurzform von meinem selbst gewählten Vornamen.

– Liebe ist … oft unerreichbar

– Irgendwo ist irgendjemand … allein

– Ich werde immer … versuchen weiter zu kommen.

– Ewigkeit ist wie … ein ein weites Feld

– Was ich niemals verlieren möchte ist … meine Zuversicht

Nun kommt der Wurf zu den Nachbarn. Da ich nicht gar so viel Nachbar habe, stelle ich jedem anheim das Stöckchen mit zu nehmen und weiter zu führen. Freuen würde ich mich natürlich, wenn sie die Mädels aus meine Blogroll dazu hinreißen lassen würden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Autsch, vom Stöckchen getroffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s