Krank sein bildet

Da soll mal einer sagen, Vormittagsprogramm im Fernsehen bildet nicht.

Nachdem sich meine Stimmlosigkeit zu einer ausgewachsenen Krankheit ausgewachsen hat, bin ich von der Arbeit befreit und darf heute Vormittagsprogramm im Fernsehen schauen.
Wie ich so beim durchzappen bin, gerate ich in eine dieser religiösen Fernsehshows aus Amerika und was sagt die Vorpredigerin da….

Viele Leute sind nicht neidisch auf das was man hat, oder was man erreicht hat, sondern sie sind sauer darüber, dass sie es nicht haben.

Nun ja, dem ist nicht hinzu zu fügen. Ich gehe dann mal wieder in mein Bettchen und hoffe, dass es mir bald wieder besser geht.

Advertisements

4 Kommentare zu „Krank sein bildet

  1. Erstmal gute Besserung von Krankenbett zu Krankenbett.

    Und den Satz der Vorpredigerin hab ich nicht verstanden …
    (liegt vielleicht daran, dass mein Kopf gerade ein bisschen dicht ist und ich mich nicht fühle. *?*) … kannst Du mir den erklären bitte? ^^

    1. Danke von meinem Krankenbett an Dein Krankenbett.
      So wie ich das verstanden habe, meinte die Dame, dass es weniger der Neid auf unser tolles Auto, unser Haus oder unsere Stellung ist, der unsere Mitbürger dazu bringt darüber zu lästern und zu reden, sondern dass der Grund für das Reden ihr eigenes Unvermögen das Selbe zu erreichen ist.

  2. Ok. Ich hatte das so verstanden, dass die anderen sauer darüber sind, dass wir etwas (erreicht) haben, was sie auch gern hätten, was dann irgendwie das gleiche wie Neid ist. Aber so wie Du es erklärt hast macht es mehr Sinn.
    Öhm … rede ich wirr? Ich sollte mich wieder hinlegen. (Aber ich WILL nicht mehr liegen, menno!) … Bist Du auch gerne mal launisch wenn Du krank bist? Ich kann mich grad selbst nicht leiden … *nerv*

    1. Ich will und kann auch nicht mehr liegen. Wenn ich zu lange liege, dann meldet sich nämlich der kaputte Rücken und außerdem ist es langweilig und der Kreislauf geht in den Keller.
      Launisch bin ich auch manchmal wenn ich nicht krank bin :mrgreen: Aber klar werde ich zickig, vor allen Dingen wenn die Krankheit zu lange andauert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s