Kindermund

Komme ich doch gestern von der Arbeit nach Hause und ein Nachbarsgörkind stellt mir die Frage der Fragen.

„Bist du eine Frau?“ Ups ich war ja auf alles vorbereitet, aber solch eine Frage von einem drei bis vier Jahre altem Kind habe ich nicht erwartet. Stellt sich mir nun die Frage, ist meine Ausstrahlung doch schon so weiblich, denn die zum Zopf gebundenen Haare können es ja nun eigentlich nicht sein. Denn so etwas machen ja auch gestandene Männer. Rock hatte ich keinen an und die hochhackigen Pumps standen auch im Schrank. Für das Kind war ich also augenscheinlich auf den ersten Blick eine Frau, auch wenn ich natürlich durch die Größe und die Statue eigentlich nicht in das übliche Frauenbild passe. Jedenfalls scheine ich für einen unvoreingenommenen Menschen auf den ersten Blick durchaus als Frau gewirkt zu haben.
Alles wieder sehr seltsam das Ganze, jedenfalls wieder genug Stoff für Grübeleien.

Advertisements

2 Kommentare zu „Kindermund

  1. Hi Chrisi,

    das ist ja ein ganz tolles Erlebnis. Das zeigt doch, daß Dein Erscheinungsbild sehr weiblich ist, auch ohne die sonst üblichen weiblichen Attribute. Das macht doch sicherlich Mut?

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    GLG Michaela

    1. Klar macht das Mut, aber so etwas kommt immer völlig überraschend. Ich war so perplex, dass ich überhaupt nicht auf die Idee gekommen bin ein Gespräch mit ihr anzufangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s