Mit Haut und Haar

Bisher habe ich immer die üblichen Reinigungsmittel für Haut und Haar genutzt. Seit einiger Zeit bin ich aber auf Naturkosmetik gewechselt.

Damit es aber nicht den Kostenrahmen sprengt nutze ich zur Zeit bei Shampoo und Duschgel die Hausmarke eines großen Drogerie Discounters. Der Unterschied bei den Haaren ist eklatant. Früher hingen die Haare nach dem Duschen schlapp wie gekochte Spaghetti herunter und nun kann man selbst bei noch nassen Haaren schon mal von Fülle sprechen. Auch beim Griff ins Haar fühlt es sich ganz anders an. Es fühlt sich viel kräftiger und voller an und ich muss auch nicht immer Haargel verwenden um eine gewisse Fülle zu erreichen. Ein wenig Haarspray um die Frisur zu halten reicht oft vollkommen aus. Das das Shampoo zusätzlich zum Weglassen von Silikon und Parabenen noch Bio und vegan ist, ist dabei natürlich noch ein netter Nebeneffekt und beruhigt das Umweltgewissen. Gleiches gilt weitestgehend auch für das Duschgel. Auch hier werden nur biologisch unbedenkliche Inhaltsstoffe verwendet und man soll es nicht für möglich halten, man wird genauso sauber wie mit herkömmlichen Duschgels in denen sich ganz oft sehr bedenkliche Inhaltsstoffe befinden. Die oft nur dazu dienen, dass die Industrie es leichter und billiger produzieren kann.

Ich war am Anfang natürlich ein wenig skeptisch, aber ich bin froh den Umstieg gemacht zu haben. Denn Rücksicht auf die Umwelt muss nicht teuer und schlechter sein als wenn man die üblichen und viel beworbenen Mittel der großen Konzerne nutzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s