Der Wink mit dem Zaunpfahl

Heute früh auf der Arbeit musste ich mal ganz kurz mit einem Zaunpfahl winken

 

Heute früh kam die Frage auf wo ich mich denn umziehen würde. Nun, ich ziehe mich seit Jahr und Tag im Büro um. Ich habe damit auch kein Problem, ich mache keinen Unterschied ob ich im Bikini im Schwimmbad bin, oder ob ich kurz im Slip und BH zu sehen bin. Außerdem habe ich schicke Unterwäsche, die kann ich ruhig mal zeigen. 😉  „Wenn ich denn möchte gebe es da ja einen Umkleideraum“.  Ja den gibt es, extra für mich gebaut! Ich antwortet darauf, dass wir uns damit auf einen ganz schmale Grat bewegen würden. Kurze Pause und dann mache es bei meinem Gegenüber klick, „das wäre ja Diskriminierung“. Genau das wäre es und bei aller Toleranz gegenüber meiner Umwelt, wenn sie darauf bestehen dass ich den Raum nutze gibt es Ärger. Denn dann rufe ich ganz laut Diskriminierung und sie sollen mir erklären mit welcher Begründung sie mir den Zugang zum Damenumkleideraum verwehren. Aber im Moment vermute ich ist das Thema ersteinmal vom Tisch und sie hoffen, dass ich nicht den Schlüssel zur Damenumkleide haben möchte.

Die Geschichte zeigt wieder, dass uns  unsere Vergangenheit immer wieder mal einholt. Aber das sind die Situationen in denen wir hart bleiben müssen.