Konventionen…

….ich pfeife drauf, zumindest wenn es um mein Privatleben geht.

 

DekolletéInspiriert hat mich zu diesem Statement ein Beitrag, den ich am Wochenende bei Birgit im Weblog gelesen habe. Es ging primär um die Frage ob Trans* zur Zeit „in“ wäre oder nicht. In ihrem Beitrag kam sie dann auf eine Liste in der aufgelistet wird, wann man denn dem Klischee nach eine richtige Frau ist. „Lange Haare, Kleider, Röcke, schön bunt, Tücher, Absätze, Stimmlage, kein Alkohol, zurückhaltend, Strumpfhosen, Halsketten, Parfüm, Makeup, BH, Ohrschmuck, Haarentfernung, Kajal, Mascara, schüchtern, nicht rauchen, brav… Die Liste bitte einfach ruhig weiter ergänzen…“Nun ja, ich gebe es zu, ein paar Dinge treffen bei mir zu, aber im Großen und Ganzen interessiert es mich mittlerweile überhaupt nicht was die Umgebung von mir denkt oder über mich redet. Da halte ich es mit Elli’s  Aussage die in der Sidebar als „Weisheit des Tages“ zu finden ist.

Wenn einige Dinge zutreffen dann aus dem Grund weil ich das so für mich gut finde. Ansonsten bin ich mittlerweile so weit, dass ich ganz „normal“ herumlaufe. Die ganzen letzten Tage habe ich mir MakeUp, bis auf Kajal und ein wenig Augenbrauenfarbe, schon mal grundsätzlich gespart, viel zu warm. Früher wäre ich ohne MakeUp noch nicht einmal vor die Tür zum Mülleimer gegangen und heute gehe ich so einkaufen. Nun kam die Steigerung. Die „Boops“ hatten „Freigang“, den BH habe ich heute einfach mal weggelassen und oh Wunder, wie man sehen kann, ist tatsächlich ein gewisses Dekolleté vorhanden. Nun ja, für ein Dirndl würde es vermutlich nicht reichen, es ist klein aber es ist meins. Wenn man sich nicht selber unter Druck setzt und irgendwelchen Idealen nachjagt, dann kann man sehr gut als Trans* leben.

 

Advertisements

Neues altes MakeUp

Endlich habe ich mein gewohntes MakeUp bekommen.

Gestern ist es mir endlich gelungen mein gewohntes MakeUp zu bekommen. Jetzt weiß ich auch warum es so lange nicht zu bekommen war, man hat die Aufmachung geändert. Die Verpackung ist jetzt kleiner und die alte grau/silberne Farbe ist einem edlem Schwarz gewichen.
Aber ich hatte Glück, ich habe die letzte Packung bekommen. Zumindest diese Farbe ist wohl sehr beliebt, denn der etwas hellere Tone war noch in Massen zu kaufen und „meine “ Farbe war schon wieder Mangelware. Aber nun weiß ich ja, dass es sie weiterhin geben wird und vermutlich wird sich die Versorgung in den nächsten Wochen normalisieren.

Ich muss anbauen

Am letzten Wochenende habe ich ein wenig Geld gelassen

Bei Drogeriediscounter des Vertrauens gab es Rabatt und das musste ausgenutzt werden. Seit Samstag ist die Auswahl beim MakeUp deutlich gestiegen. 🙂 Wenn ich in dem Tempo weiter machen, dann ist der Tag nicht fern, an dem ich mehr MakeUp habe wie mein Schatz. Allerdings hat das den Nachteil, dass ich nicht mehr so recht weiß, wohin mit dem ganzen „Krempel“. Das ist jedenfalls als Mann eindeutig einfacher zu händeln. Aber tauschen möchte ich dennoch nicht mehr.

Ein neues Hobby

Ich stelle fest, ich habe ein neues Hobby, stöbern bei Rossmann.

Ich musste neue Rasierklingen haben, denn sonst sieht Frau ein wenig seltsam aus, aber ich habe es nicht geschafft an der Kosmetikabteilung vorbei zu kommen. Ich hatte es mir zwar ganz fest vorgenommen, der Geist war willig, aber das Fleisch war schwach. Also habe ich eine wenig herum gestöbert und bin, wie auch nicht anders zu erwarten fündig geworden. Zu den Rasierklingen wanderte noch ein neuer Lippenstift ins Körbchen. 🙂